Flatpadel NC17 – Gladiator XII S-Pro

Erfahrungsbericht mit den NC17 – Gladiator XII S-Pro Flatpadels

NC-17 Gladiator XII S-Pro

Ich bin vor diesen Pedalen schon Flatpadels von NC-17 gefahren und war sehr zufrieden damit.
Nachdem ich mit ner Schuhgröße 48 dann doch eher einen großen Fuß habe, ist die Wahl auf das Modell Gladiator gefallen. Dieses fällt etwas größer aus und es ist in unterschiedlichen Farben erhältlich.

Merkmale:
Das Pedal ist aus Aluminium T7075-T8 gefräst und besitzt eine Achse aus Cr-Mo Stahl. Dieses Material wird gerne Aufgrund der Kombination von Festigkeit und Leichtigkeit verwendet. Die Lager sind abgedichtet, was ein Eindringen von Schmutz verhindert und somit eine Langlebigkeit gewährleistet.

NC-17 bietet hier 6 verschiedene Farben an und im Lieferumfang sind Ersatzpins dabei.

Das Gewicht von 389g fürs Paar finde ich auch absolut in Ordnung.

Als Highlight ist der Gladiator Schriftzug über das Pedal eingraviert.

Verarbeitung:
Die Pedale machen einen schön verarbeiteten Eindruck, sind insgesamt schön entgratet und an der Kurbel sitzen sie schön und drehen sich angenehm.

NC-17 Gladiator

Grip:
Ich habe die Pedale nun seit längerem im Einsatz und bin absolut zufrieden. Sie bieten sehr viel Halt auf ihnen. Egal ob die Schuhe schlammig oder nass sind, das Gefühl des Abrutschens o.ä. hab ich bisher nicht gemacht. Von verblockten Wegen über Wurzeltrails macht es einfach Spaß und man kommt sicher durch jedes Gelände.

Fazit:
Für mich ein definitiv empfehlenswertes Pedal, was mit einer großen Standfläche kommt und somit auch für große Füße sehr gut geeignet ist.
Positiv finde ich, dass man die Pins bei Verschleiß austauschen kann. Diese sind dazu schön scharfkantig und beissen sich gut ins Profil des Schuhes was ein abrutschen verhindert bzw. erschwert.
Zu guter Letzt darf man die unterschiedlichen Farben, finde ich, nicht vergessen zu erwähnen, denn diese sorgen noch als kleinen Eyecatcher am Bike.

Die Pedale wurden von mir selbst gekauft und meine Meinung ist von keiner Seite beeinflusst.

Euer Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.