Trailrunning – Jocher Höhenweg und Felsenkeller-Trail

Kochelsee Südufer
Kochelsee

Eine nicht ganz so schwere Trailrunde, die aber auch auf dem Forststraßen Up- und Downhill Kondition fordert. An der ehemaligen Rodelbahn zieht sich die Forststraße in 4 Kehren steil bergauf, welche man nicht zu schnell angehen sollte.

Jocher Höhenweg - Uphill

Nach kurzer Verschnaufpause schlängelt sich der Forstweg leicht bergauf am rauschenden Bächlein entlang, bis es dann wieder erst sanft bergab geht und dann in einen steilen Forststraßen Downhill geht. Der hat es schon ganz schön in sich und hat meine Beine ganz schön gefordert.

Anschließend zweigen wir nach erreichen des Kochelsees in einen wunderschönen Trail, der sich an der Felswand den See entlang schlängelt. Immer wieder kommen kleine Aussichtspunkte und Bankerl, an denen man den Blick schweifen lassen kann. Auf der Hälfte des Trails kann man noch auf einen kleinen Aussichtsfelsen „klettern“, welcher meiner Meinung nach die beste bzw. schönste Rast auf dem Trail bietet.

Felsenkeller Kreuz
Felsenkeller

Im Anschluss geht es noch über den Wald- und Steinboden Trail weiter bis wir dann den Weiler Raut erreichen und es über asphaltierte Straßen wieder gemütlich zum Ausgangspunkt zurück gelangt.

Hier kann man nochmal über die Runde schweifen, über die man gelaufen ist.

In der Raut - Kurz nach Start
In der Raut

Und für noch mehr Infos zur Tour und den GPX-Track findet ihr wieder hier.

Viel Spaß bei der Tour und passt auf euch auf

Euer Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.